Professionelle Zahnreinigung

Auch gründliches Putzen braucht die Hilfe von Profis

Tiefe Fissuren in den Kauflächen, Zahnhalsbereiche entlang der Zahnfleischränder oder tiefe Zahnzwischenräume sind für eine normale Zahnbürste nur schwer zugänglich.

Noch schwieriger wird es,wenn die Zähne verschachtelt stehen oder festsitzender Zahnersatz mit Kronen und Brücken enge Nischen bildet.

In einem gesunden Gebiss gibt es über 100 Risikoflächen, an denen Zahnbelag haften kann. Dieser Zahnbelag ist der Nährboden für viele Bakterien, die Zähnen und Zahnfleisch schaden können. Einige Bakterien bilden Säuren, welche die Zahnsubstanz zerstören. Andere können auch Auslöser für Infektionen sein, die den Zahnhalteapparat vernichten.

Sowohl Karies auch als Parodontitis sind bakteriell bedingte Erkrankungen. Außerdem sorgen Bakterien in der Mundhöhle für den oft beklagten Mundgeruch.

Die einzige Möglichkeit zur Reduzierung der Bakterien ist die gründliche mechanische Entfernung des Zahnbelages.

Kein Zahnbelag – keine Bakterien. Keine Bakterien – keine Karies oder Zahnfleischentzündung.

Der Plaque besteht aus Nahrungsresten wie Zucker, Speichelbestandteilen, Bakterien und deren Stoffwechselprodukten (Säuren).

In der Mundhöhle leben hunderte verschiedene Bakterienarten. Viele davon sind harmlos. Bestimmte Bakterien jedoch sind gefährlich für Zähne und Zahnfleisch.

Eine vernetzte Masse aus Eiweißen und Kohlenhydraten dient den Bakterien als Nahrungsreserve und verstärkt die Plaque. Manche Bakterien scheiden Säuren aus und es entsteht Karies. Andere Bakterien können Entzündungen des Zahnfleisches hervorrufen.

Gegen diesen zähen und verfilzten Biofilm auf der Zahnoberfläche hat die natürliche Selbstreinigung der Zähne durch Speichel oder durch den Abrieb beim Kauen keine Chance. Die dichter werdende Plaque nimmt vermehrt Mineralien aus dem Speichel oder der Nahrung auf. Sie verkalkt und verfestigt sich zu Zahnstein.

Eine PZR ist besonders wichtig bei:

  • erhöhten Kariesrisiko
  • Parodontalenerkrankungen
  • Implantaten
  • Zahnersatz
  • festsitzenden kieferorthopädischen Geräten (z. B. Brackets)
  • Vorerkrankungen (z. B. Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen ...)
  • geschwächten Immunsystem
  • längeren Behandlungen im Krankenhaus
  • Schwangeren

TIPP
Viele gesetzliche Krankenkassen bezuschussen freiwillig die Kosten einer Professionellen Zahnreinigung.


*Quelle Landeszahnärztekammer Sachsen / ZahnRat Patientenzeitung für Zahnärzte